Aktuelles zu GSL

In den letzten Wochen hab ich viel Zeit in die Website „Geekstyle Living“ investiert.

Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass es sich immer mehr zu einer reinen Xbox-Website wandelt. Angedacht waren eigentlich ganz andere Themen. 

Dennoch bin ich überwiegend zufrieden. Mehr Leser wären vielleicht ganz schön – aber dazu müssen auch die Inhalte stimmen. Die Seite befindet sich immerhin seit einem Jahr in der Entwicklung. Und als „fertig“ würde ich das ganze noch nicht bezeichnen. Dafür gibt es einfach noch zuviel zu tun.

Nicht zuletzt ist das Ganze aus zwei Gründen ins Stocken geraten.

Zum Einen hat Jean-Marc beruflich eine Menge zu tun und kann nahezu keine Zeit mehr in unser gemeinsames Projekt investieren. Das macht natürlich eine Weiterentwicklung schwierig, zumal jede programmiertechnische Arbeit dadurch zum Erliegen kam. 

Zum Zweiten hatte ich im letzten Jahr einige Tiefpunkte, die es einfach nicht zuließen, dass ich mich an Artikel oder Inhalte gebe und diese erstelle.

Ein weiterer Punkt ist, dass ich das ganze Ausarbeiten der Artikel alleine mache. Ich recherchiere die Artikel, sammle Daten und Informationen, spiele die Spiele und produziere die Bild- und Videoinhalte selbst (wobei die Nachbearbeitung bei Videos ein weiterer zeitraubender Faktor ist und deshalb aktuell viel zu kurz kommt).

Zu guter Letzt muss der Artikel dann natürlich auch noch geschrieben und mit den Inhalten zusammengeführt werden. Das alles ist für eine Person alleine eine Menge Arbeit. Ich frag mich wirklich, wie die ganzen Youtuber das alles auf die Kette kriegen.

Dennoch hat sich, insbesondere im November und Dezember, einiges getan. Es sind mehr Artikel erschienen und die ständig zu aktualisierenden Seiten sind optimal gepflegt. Darauf bin ich dann schon ein bisschen Stolz.

Deshalb möchte ich euch hier auch einen kleinen Einblick geben, was so in der letzten Zeit passiert ist.

Spieledatenbank

Anfang 2019 hab ich damit begonnen eine Datenbank zu erstellen. Diese umfasst inzwischen über 1000 Titel. Und da ich im Dezember mit einer Erweiterung der erfassten Daten begonnen habe ist diese aktuell in Dauerbearbeitung. 

Hier tatsächlich einer der größten Faktoren, dass ich die Datenbank vollkommen alleine bearbeiten muss. Ein unglaublicher Zeitfresser. Letzten Endes hilft mir die DaBa jedoch dabei, dass ich die aktuelle GWG, GamePass-Veränderung, uvm. schnell und unkompliziert updaten kann.

Hab auch einen kleinen Artikel darüber geschrieben. Vielleicht interessiert ihr euch für einen kleinen Einblick

Spielelisten

Da die Datenbank eine beachtliche Größe angenommen hat und somit eine Menge Potential für die Artikel- bzw. Tabellenerstellung bietet, konnte ich einfach nicht umhin ein wenig davon auch zu nutzen.

Zu den bereits bekannten Übersichten der Games With Gold, Xbox Game Pass Spiele für PC und Konsole, sowie den Veränderungen innerhalb des Game Passes habe ich nun Übersichten nach bestimmten Kriterien erstellt.

Unter anderem sind die folgenden Listen entstanden:

  • Alle Online-Koop-Games im Game Pass für Konsole
  • Alle Couch-Koop-Games im Game Pass für Konsole
  • Alle optimierten Spiele für Xbox One X
  • Alle verfügbaren HDR-Spiele
  • Alle verfügbaren 4K/UHD-Spiele
  • Alle PlayAnywhere-Titel

und viele weitere Listen. Und ich bin noch nicht fertig. Allerdings brauche ich noch ein wenig Zeit um die veränderte Datenbank zu aktualisieren. Das ist alleine natürlich sehr zeitintensiv und deshalb ohne Termin einer Veröffentlichung.

Games-With-Gold

Hier erklärt sich am Schnellsten, warum die Website noch immer im „Entwicklungsstadium“ ist und noch nicht als fertig released gilt.

Ich hab im Laufe des Jahres einige Male das Aussehen und die Struktur des gesamten Artikels verändert. Maximal zwei Monate am Stück sah der Artikel identisch aus – danach gab es größere Veränderungen, weil ich mit dem Aufbau unzufrieden war.

Ein kleines, aber immer wieder auftretendes Problem sind für mich die Einschränkung durch das SPIP (die Basis der Website). Sie schränkt einige Funktionen ein oder hebelt diese aus. Und ohne den Programmierer an der Seite muss ich dann Seitenwege finden um etwas zu realisieren.

Trotz allem hab ich inzwischen eine relativ übersichtliche Darstellungsform gefunden und bin damit auch ganz zufrieden. Die Daten für den Artikel werden über die Datenbank abgefragt und anschließend über eine Maske formatiert. Natürlich alles selbst programmiert!

Somit brauche ich nur noch meine Datenbank aktuell halten – dann reicht Copy&Paste und die aktuelle Monatsübersicht ist fertig.

Game Pass-Seiten

Alle Seiten die mit dem Game Pass in Verbindung stehen, wurden noch einmal vollständig überarbeitet.

Ob es die Tabellen der Spielübersichten sind oder die Info-Seiten.
Alles hat ein bisschen mehr Übersicht gewonnen.

Ein weiterer Punkt ist die Einzelaufstellung der News. Ab sofort werden diese nicht bei jeder Veränderung als neuer Artikel veröffentlicht. Sondern es gibt künftig einen Artikel pro Monat, der regelmäßig aktualisiert wird. 

Aber auch hier hab ich noch ein paar Ideen der Weiterentwicklung.

Artikel

Auch ein paar richtige Artikel wurden veröffentlicht.

So hab ich beispielsweise einen großen Artikel über die Veröffentlichung der neuen Xbox Series X geschrieben.

Die Game Awards 2019 haben einen Leitartikel erhalten, der zu vielen Unterartikel führt, da es sonst extrem unübersichtlich geworden wäre. Daher habe ich mich dazu entschlossen, die einzeln vorgestellten Games auch als einzeln aufrufbare Artikel zu integrieren.

Außerdem wurde das Gamerlexikon ins Leben gerufen. Genannt hab ich es Gamersprache und befasst sich mit den Abkürzungen und Bezeichnungen die man in den verschiedenen Spielen und Chats, aber auch in Foren, auf Website oder in Spielvideos findet.

Auch ein Spiel hat einen eigenen Artikel erhalten. „Tracks – The Train Set Game“ fand meine Aufmerksamkeit und habt sich daher diese Arbeit verdient.

Weitere Spiel-Artikel sind in Planung – unter anderem zu MudRunner 2 bzw. „Snow Runner“ wie sich das Spiel seit der GamesCom 2019 nennt und zum Puzzle-Spiel „Das Thalos-Prinzip“.

Soviel erstmal zu Geekstyle Living.

Dadurch kommt mein Blog allerdings ein wenig ins Hintertreffen und erhält somit weniger bzw. seltener einen Artikel. Unter anderem ein Grund für meine „Kurznachrichten“. 

So kann ich euch wenigstens hin und wieder mal kurz zeigen, was mich gerade beschäftigt oder interessiert. Oder was ich einfach witzig fand.

Mein privates Twitter … sozusagen!?

TorfuSan

Scientia Potentia Est

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.