5 Minuten YouTube

Ich war mal wieder auf YouTube unterwegs

– und schon hab ich ein paar Perlen, die ich euch einfach zeigen muss.

Inzwischen ist euch allen das System klar und ihr seid euch der Mixtur eines „5 Minuten YouTube“-Artikels bewusst.

 

Wie immer zeige ich euch ein paar Videos, die bei mir mehr oder weniger einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

 

Mal mehr und mal weniger Infos gibts in der Box neben dem Video 😉

 

Viel Spaß!

Interpret: Dave Stewart

Titel: Zombie (Cranberries-Cover)

Ein Straßenmusiker mit einer unglaublichen Performance des allseits bekannten Liedes. 

Hier gehts zu seiner eigenen Website

Hier gehts zu Daves YouTube-Channel

Schaut auch „Fields of Gold“ von Dave Stewart

Interpret: Daniel „Homeless“ Mustard

Titel: Creep (Cover von Radiohead)

Hier ist es die Art der Performance und die Hingabe beim Spielen die einen absolut fasziniert! Nicht nur, dass er tatsächlich „homeless“ also Obdachlos ist (oder besser war). 

Die ganze bewegende Geschichte findet ihr unter anderem bei Wikipedia:
Hier klicken!

Interpret: Lara de Wit

Titel: Through the Fire and Flames

Lara hab ich euch ja schon als meine YouTube-Heldin präsentiert! Und der Song, der alles ins Laufen brachte, sollte euch auch noch bekannt sein. 

Hier seht ihr eine „Version wie Sonntags in der Kirche“. 

Wer mal das Original erleben mag: Bitteschön! 

Interpret: DragonForce

Titel: Through The Fire And Flames

Somit sollte dann auch dem ausreichend Tribut gezollt worden sein 😉

Es ist ein toller Song – und in allen Varianten ein Genuss! Zumindest für mich! \n/

Interpret: Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski

Titel: Liebe deine Stadt

Ein kleiner Tribut an Köln

Ein tolles Lied und ein wunderbares Video!

 

Interpret: Leo Moracchioli & Mary Spender

Titel: Sultans of Swing (Cover)

Typisch Leo. 

Wundervolles Metal-Cover!

Wer mehr von ihm hören möchte:
Hier gehts zu seinem YouTube-Kanal!

Interpret: Alligatoah

Titel: Nicht wecken! (live!)

Livemitschnitt von Januar 2019!

Wundervoll gespielt und gesungen.

Toller Text – und ein fasziniertes Publikum!

Interpret: Alligatoah

Titel: I Need A Face

Irre gespielt von „Max Giermann“. Das nenne ich mal FACE!

Genialer Text – wie nicht anders zu erwarten von Mr. Gatoah!

Interpret: Trailerpark

Titel: Sterben kannst du überall

Den Abschluss macht heute Trailerpark. 

Über die Band braucht man glaube ich keine Worte verlieren. Krasser mit Worten ist kaum eine andere Gruppe. 

Mehr findet ihr entweder auf deren Youtube-Kanal, bei Wikipedia oder auf der offziellen Facebookseite!

TorfuSan

Scientia Potentia Est

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.